Internationales Treffen in Johannis am Sandersweg

Das nächste internationale Treffen findet am 10. Oktorber 2018 von 17:00-19:00 Uhr im Gemeindehaus der Johanniskirche statt!
Neben vielen zugezogenen Familien, die regelmäßig an den Treffen teilnehmen, sind auch immer wieder  neue Gesichter dabei. Viele von ihnen kommen mit Fragen und Problemen, die ihre persönliche Situation betreffen. Sie alle haben bei den Treffen vor allem aber auch die Gelegenheit, ihre überwiegend schon recht beachtlichen Deutschkenntnisse anzuwenden.  Bei einem Getränk und Fingerfood lässt es sich gut plaudern. Für die Kinder ist in aller Regel ein Spiel- oder Bastelangebot vorbereitet.

Unser Problem besteht derzeit darin, dass das Verhältnis von Neubürgern zu  alteingesessenen Gemeindegliedern nicht stimmig ist. Wir brauchen dringend Unterstützung aus der Gemeinde, damit wir den Zugezogenen mehr Gesprächspartner an die Seite stellen können. Wenn Sie sich vorstellen können, an diesen Treffen teilzunehmen - mit oder ohne Beitrag zum Fingerfood-Büfett - und mit den Neubürgern über die unterschiedlichsten Themen ins Gespräch zu kommen oder auch nur um dabei zu sein, dann heißen wir Sie ganz herzlich willkommen. 

 

Angela Cziupka



Internationales Café und Spieleabend in Stade-Hagen

Die ehrenamtlichen Helfer in Hagen

Einladung zum Internationalen Café

Am Samstag von 16:00 bis 18:00 Uhr veranstaltet die Johannis-Kirchengemeinde mit vielen ehrenamtlichen Helfern in der Grundschule Hagen ein internationales Café. Beginn des zweistündigen Klönschnacks bei Kaffee, Tee, Saft und Kuchen ist 15:00 Uhr. Angefangen haben die Völker verbindenden Treffen vor ein paar Monaten als „Flüchtlingscafé“. Die Veranstaltungen haben viel dazu beigetragen, Ängste vor dem Fremden abzubauen, Vertrauen zu schaffen und namenlosen Flüchtlingen ein menschliches Gesicht zu geben.
Mittlerweile werden die in Hagen untergebrachten Menschen aus Syrien immer seltener als Flüchtlinge, Asylbewerber oder gar „Asylanten“ wahrgenommen. Mohammad, Omar, Essam und ihre Freunde gehören längst zum Ortsbild. Fast alle haben eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis, sie nehmen an Sprach- und Integrationskursen teil und machen Praktika in Stader Unternehmen. Einige haben sogar schon eigene Wohnungen in der Ortschaft gefunden! Höchste Zeit also, aus dem einstigen Flüchtlingscafé ein „Internationales Café“ zu machen: Alteingesessene und Neubürger tauschen sich in entspannter Runde über Arbeit und Freizeit, Heimat und Kultur – und über ihr Zusammenleben in Hagen aus: So werden Fremde zu Freunden.

Einladung zum Spieleabend

Wie schön es ist, gemeinsam zu spielen, kann man seit Jahresbeginn jeden letzten Freitag im Monat in der Hagener Johannisscheune erleben. Alle Hagener Bürger und (syrische) Neu- Bürger sind herzlich eingeladen Brett- oder Kartenspiele zu benutzen. Eine freiwillige Spende für das Bringebuffet ist willkommen.
Zeit: jeden letzten Freitag im Monat, 19:00 Uhr 


Ansprechpartnerin: Sabine Dede